8. Mai 2022

Wir haben den 8. Mai 2022 mit der Festkundgebung am Jungfernstieg, sowie den vielen stadtweiten Aktivitäten in der Tat – mit Diskussionen, Redebeiträgen, Musik, Tanz, Schauspiel, Kunst – zum Feiertag des Antifaschismus und des Friedens, der Völkerverständigung, der Solidarität und der Hoffnung gemacht! Aus der Geschichte, von den humanistischen Quellen des antifaschistischen Widerstands und der Befreiung lernend, sind wir auch heute Friedensursache und können im solidarischen Zusammenwirken für eine zivile, demokratische, soziale Entwicklung die Barbarei von Kriegen, Gewalt, Konkurrenz und Ungleichheit überwinden.

Im YouTube-Kanal des Hamburger Ratschlags für den 8. Mai als Feiertag entsteht sukzessive ein Video-Rückblick auf die Festkundgebung am Jungfernstieg:

Bühnenprogramm:

Interviews mit Beteiligten des Weg des Widerstands:

„Der 8. Mai muss ein Feiertag werden, weil…“ – Beteiligte des Weg des Widerstands vervollständigen den Satz:


Einladungsflyer der Festkundgebung am Jungfernstieg (PDF)

Programm und Beteiligte der Festkundgebung

Rückblickk auf stadtweite Aktivitäten

Die Festkundgebung wurde u.a. gefördert durch das Landesprogramm „Hamburg – Stadt mit Courage“ der Sozialbehörde Hamburg.